Wohnsiedlung ASIG, Zürich
Die Figur der Neubauten weist einen doppelten Rhythmus auf. Der langsamere der Versätze strassenseitig schafft ein Visavis zu dem grossmassstäblichen Industrieareal südseitig. Der schnellere Rhythmus der in den Grünraum drängenden Gebäudeköpfe vermittelt zu den Siedlungen der 50er Jahre nordseitig. An den dünnsten Stellen der Figur kommen Grünraum und Boulevard in unmittelbare, erlebbare Nähe.
Die Wohnlage im Grünen hat längst von ihrer Idylle eingebüsst. Die kammartige Gebäudeform schafft für die 150 Wohnungen genügend, von der Ausfallstrasse abgewandte, „ruhige” Fassadenfläche. Die Wohnungstypologie bietet im Gegenzug den meisten Wohnungen Teilnahme am Boulevard und der Südausrichtung. Den geforderten sechs Wohnungsgrössen entspricht die Vielfalt an Wohnungen selbst.

Wohnsiedlung ASIG, Zürich
Baugenossenschaft ASIG
Wettbewerb, 2005

Nahoko Hara, Zeno Vogel
mit Detlef Schulz
Mitarbeit: Raoul Sigl
D
D
projects
066 - 051
050 - 026
025 - 000
selection

type
urban planning
housing
educational / sports
offices / services
cultural
exhibition

status
built / completed
in progress
unbuilt

066 Ziegeleipark, Horw
065 Allebéplein, Amsterdam
063 Haus auf dem Bürgenstock
057 Apartments DKM Helgoland
054 Gartenstadt Zug
050 Umbau EFH, Wettswil a.A.
048 Immeuble Les Saules, Genève
046 Siedlung Vogelsang, Winterthur
042 Wohnhochhaus, TU Eindhoven
040 SWILAC Wallisellen
039 HIAG Wetzikon
037 Muniwis Weiningen
035 Geistlich Schlieren
034 Wohnhochhaus Zölly, Zürich
032 Av. de la Marseillaise, Strasbourg
031 Blumenrain, Zollikon
029 Freilager Albisrieden, Zürich
028 haratori office, Mathon
025 Altwiesenstrasse, Zürich
023 Militärstrasse 115, Zürich
021 mehr als wohnen, Zürich
017 Vrenelisgärtli, Zürich
010 Alterswohnungen Frieden, Zürich
008 Wohnsiedlung ASIG, Zürich
007 Wohnhäuser, Neerach
005 Rautistrasse, Zürich
000 Turmhauskammer, Mathon