Auf den ersten Blick eine einfache Aufgabe: die Vervollständigung eines Blocks. Die Situation ist dicht und urban im Quartier der Jonction. Das Wohnhaus beherbergt eine Vielzahl von unterschiedlichen Wohnungen: von klein bis gross, für Studenten, als Cluster organisiert, mit einer Vielfalt von gemeinschaftlichen Nutzungen. Die Terrassierung zum Hof ist Ausdruck der unterschiedlichen Tiefen der unterschiedlichen Typen; sie ist in den grosszügigen Aussenräumen auch informeller Ausdruck des Hauses zum südlichen Innenhof. Im Gegenzug dazu ist die Nordfassade in ihrem Visavis zur Rhône und den bewaldeten, sonnigen Hänge am anderen Ufer formell, stätisch gehalten. Ihre Gliederung in drei dreigeschossige Teile übereinander spielt auf die imposanten Bauten des Quartiers an.

Immeuble Les Saules
CODHA / CIGUË, Genève
Wettbewerb 2014

office haratori mit office winhov, Amsterdam
D
D
projects
066 - 051
050 - 026
025 - 000
selection

type
urban planning
housing
educational / sports
offices / services
cultural
exhibition

status
built / completed
in progress
unbuilt

050 Umbau EFH, Wettswil a.A.
049 Reussbühl West, Luzern
048 Immeuble Les Saules, Genève
047 Stadtstück, Schlieren
046 Siedlung Vogelsang, Winterthur
045 Neuwisen-Areal, Dielsdorf
044 Opération les vermets, Genève
043 Oerlikon Südwest-Mitte, Zürich
042 Wohnhochhaus, TU Eindhoven
041 Luzern Süd
040 SWILAC Wallisellen
039 HIAG Wetzikon
038 Altdorf
037 Muniwis Weiningen
036 Praille, Genève
035 Geistlich Schlieren
034 Wohnhochhaus Zölly, Zürich
033 Malerva Nord, Sargans
032 Av. de la Marseillaise, Strasbourg
031 Blumenrain, Zollikon
030 Herbag-Areal, Schmerikon
029 Freilager Albisrieden, Zürich
028 haratori office, Mathon
027 Gebiet Kleinbruggen, Chur
026 Leutschenbach-Mitte, Zürich