Zeno Vogel lernte und arbeitete während sechs Jahren im Büro von Peter Zumthor in Haldenstein, wo er mit dem Haus Gugalun in Versam (1993) abschloss. Nach einem Studienjahr am BiA, Berlage institute Amsterdam, arbeitete er zehn Jahre im Büro Meili, Peter Architekten, Zürich. Gemeinsame Projekte mit Marcel Meili und Markus Peter sind unter anderen die Schweizerische Holzfachschule in Biel (1999) und das Park Hyatt Hotel in Zürich (2004). 2004 gründete er gemeinsam mit Nahoko Hara das eigene Architekturbüro in Zürich. Aus der Zusammenarbeit mit Jan Peter Wingender am BiA sind ein fortlaufendes Gespräch und seit 2007 zahlreiche gemeinsame Projekte mit office winhov entstanden. Seit 2016 führt Zeno Vogel office haratori zusammen mit Mercè Portell.
1969 Geboren in Basel, Bürger von Untervaz (GR)
aufgewachsen in Village-Neuf (F), Baccalauréat C
1987 – 1991 Lehre als Hochbauzeichner bei Peter Zumthor, Haldenstein.
1991 – 1993 Mitarbeit im Architekturbüro Peter Zumthor, Haldenstein:
• Evangelische Altersiedlung Masans, Chur
• Haus Gugalun, Versam (projektleitender Architekt)
1993 – 1994 Studium am BiA, Berlage institute Amsterdam
u.A. bei Hermann Hertzberger, Kenneth Frampton und Tony Fretton
1994 – 2004 Architekt bei Meili, Peter Architekten AG, Zürich,
ab 1999 Mitglied der Geschäftsleitung,
ab 2001 verantwortlicher Partner zahlreicher Projekte und Wettbewerbe.
Gemeinsame Projekte „Marcel Meili, Markus Peter mit Zeno Vogel“:
• Schweizerische Holzfachschule, Biel, 1994 – 1999
• Park Hyatt Hotel, Zürich, 2000 – 2004
Seit 2004 selbstständiger Architekt in Zürich, gemeinsames Büro mit Nahoko Hara
2007 Eidgenössischer Preis für Kunst
Seit 2009 Architekt Register A
Seit 2010 haratori Architekten GmbH, zusammen mit Nahoko Hara
Seit 2012 Architekt Register A/SIA
  office haratori GmbH, zusammen mit Nahoko Hara und Jürg Spaar
seit 2016 office haratori GmbH, zusammen mit Mercè Portell
D
J
E